Mayen

„Bewährungsversager“ muss doch ins Gefängnis

Bereits im Januar wurde ein 20-jähriger Mann aus Mayen vom Amtsgericht zu einer Haftstrafe von zwei Jahren ohne Bewährung verurteilt.

Anzeige

Mayen – Bereits im Januar wurde ein 20-jähriger Mann aus Mayen vom Amtsgericht zu einer Haftstrafe von zwei Jahren ohne Bewährung verurteilt.

Das Gericht sah es damals als erwiesen an, dass der Angeklagte in einem Fall der gefährlichen Körperverletzung und in drei Fällen der vorsätzlichen Körperverletzung schuldig zu sprechen ist. Der Beschuldigte und sein Verteidiger gingen daraufhin erfolgreich in Revision. Nun wurde vor dem Mayener Amtsgericht neu verhandelt – und das alte Strafmaß bestätigt.

Mehr in der Mittwochausgabe der Mayener Rhein-Zeitung.