Archivierter Artikel vom 08.05.2012, 13:36 Uhr
Mainz

Betrunkener stürzt im Hauptbahnhof Mainz ins Gleis

Ein 44-Jähriger ist am Montagabend im Hauptbahnhof Mainz ins Gleis 1 gestürzt. Er erlitt eine stark blutende Platzwunde an der Stirn und löste eine kurzzeitige Streckensperrung aus.

Mainz – Ein 44-Jähriger ist am Montagabend im Hauptbahnhof Mainz ins Gleis 1 gestürzt.

Er erlitt eine stark blutende Platzwunde an der Stirn und löste eine kurzzeitige Streckensperrung aus. Der Mann aus Mainz habe aufgrund seines starken Alkoholkonsums das Gleichgewicht verloren, wie die Polizei schreibt. Ein Sicherheitsmitarbeiter der Deutschen Bahn sah den Sturz und verständigte sofort den Fahrdienstleiter und die Bundespolizei.

Der Gestürzte konnte aus dem Gleisbereich gezogen werden. Er wurde zur ärztlichen Versorgung mit einem Rettungswagen in die Universitätsklinik Mainz gebracht. Durch die Gleissperrung kam es zu keinen Auswirkungen auf den Bahnverkehr.