Archivierter Artikel vom 04.01.2013, 08:00 Uhr
Plus
Dernbach

Bei Routine-Eingriff: Dernbacher verklagt Klinik wegen Beinamputation

Nach einem Routine-Eingriff, einer Bypass-Operation am Oberschenkel, musste das rechte Bein von Alfons Görg amputiert werden. Der Grund: Der heute 75-jährige Dernbacher hatte sich nach eigenen Angaben mit dem gefährlichen Krankenhauskeim MRSA infiziert.

Lesezeit: 3 Minuten
+ 4 weitere Artikel zum Thema