Archivierter Artikel vom 05.10.2012, 12:14 Uhr
Plus

Beck-Sprecherin verteidigt: „Politiker muss sich nicht alles gefallen lassen“

Mainz/Rheinland-Pfalz – Der scheidende rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) hat seinen Wutausbruch am Rande der Einheitsfeier über seine Sprecherin verteidigen lassen. „Auch ein Politiker muss sich nicht alles gefallen lassen“, sagte Regierungssprecherin Monika Fuhr der „Bild“-Zeitung.

Lesezeit: 1 Minuten
+ 3 weitere Artikel zum Thema