Archivierter Artikel vom 02.11.2012, 21:15 Uhr
Frankfurt

Bauarbeiter fällt aus 22. Stock – nur drei Meter tief

Im 22. Stock einer Hochhaus-Baustelle im Frankfurter Bankenviertel ist ein Bauarbeiter von der Leiter in die Tiefe gestürzt – und blieb nach drei Metern im Baugerüst hängen.

pixelio.de
pixelio.de

Frankfurt – Im 22. Stock einer Hochhaus-Baustelle im Frankfurter Bankenviertel ist ein Bauarbeiter von der Leiter in die Tiefe gestürzt.

Der Mann wurde gerettet: Statt auf die Straße fiel er nur drei Meter tief – das Zwischenpodest eines Baugerüstes fing ihn auf, wie die Feuerwehr am Freitag mitteilte.

Ein Ersthelfer versorgte den Mann noch auf der Baustelle.

Als der Notarzt kam, war der Verletzte trotz vielfacher Verletzungen noch ansprechbar. Die Höhenrettungsgruppe der Frankfurter Feuerwehr seilte das Unfallopfer mit einer Rettungsgondel aus dem Rohbau ab und brachte den Mann ins Krankenhaus.