Archivierter Artikel vom 24.02.2014, 11:19 Uhr
Plus
Koblenz

Basketball: Luchse machen im zweiten Viertel nur drei Punkte

Der Traum vom Finalturnier im Rheinland-Pfalz-Pokal ist für die Basketballer des VfL Bad Kreuznach ausgeträumt. Die „Luchse“ gingen in ihrem Viertelfinalspiel bei Oberligist Lützel Baskets mit Pauken und Trompeten unter. 72:107 hieß es am Ende aus Sicht der Bad Kreuznacher. Trainer Tim Seimet war entsprechend bedient: „Das war eine Demontage“, sagte er. Dabei spielte es für den Coach keine Rolle, dass Lützel zwar eine Klasse unter den Luchsen beheimatet ist, das Spielerpotenzial aber vermuten lässt, dass die Koblenzer auch in der 2. Regionalliga ganz oben mitspielen würden. „Klar, der Gegner hat eine gute Mannschaft und wird ja auch aufsteigen, aber deshalb muss man sich noch lange nicht abschlachten lassen“, stellte Seimet klar.

Lesezeit: 2 Minuten