Archivierter Artikel vom 19.02.2011, 13:24 Uhr

Bald doppelt so viele Flüge in Erbenheim

Frankfurt/Wiesbaden – Mit der Verlegung des Europa-Hauptquartiers der US-Landstreitkräfte nach Wiesbaden wird sich die Zahl der Flugbewegungen auf dem Armeeflughafen Wiesbaden-Erbenheim verdoppeln.

Ein Hubschrauber steht auf dem Flughafen Wiesbaden-Erbenheim.
Ein Hubschrauber steht auf dem Flughafen Wiesbaden-Erbenheim.
Foto: dpa/Archivbild

Frankfurt/Wiesbaden – Mit der Verlegung des Europa-Hauptquartiers der US-Landstreitkräfte nach Wiesbaden wird sich die Zahl der Flugbewegungen auf dem Armeeflughafen Wiesbaden-Erbenheim verdoppeln.

Nach Medienberichten wurden in den vergangenen zwei Jahren über den Militärflugplatz Erbenheim durchschnittlich 8000 Flugbewegungen im Jahr abgewickelt. Mit der frühestens für 2012 geplanten Verlegung des Hauptquartiers würde sich die Zahl der Starts und Landungen auf 16 000 Starts und Landungen erhöhen.

Mit dem Umzug des Europa-Hauptquartiers kommen etwa 2000 Soldaten aus dem Rhein-Neckar-Raum nach Wiesbaden. Dafür ziehen sich die Amerikaner bis 2015 komplett aus Heidelberg und Mannheim zurück, wie das US-Verteidigungsministerium im vergangenen Juni in Washington mitteilte. In Wiesbaden haben die Vorbereitungen bereits begonnen. Auf dem US-Militärflugplatz Erbenheim entsteht eine neue Führungs- und Kommandozentrale, die Anfang 2012 fertig sein soll. dpa