Bad Kreuznach

Bad Kreuznach: 1,5 Kilo Kokain auf der Autobahn gefunden

Die Autobahnpolizei entdeckte bei einer Kontrolle von drei russischen Staatsbürgern auf dem Parkplatz der Tankanlage Hunsrück West am Dienstag 1,5 Kilogramm Kokain sowie 500 Gramm Streckmittel.

Eine der Personen gab an, das Kokain in Amsterdam gekauft zu haben. Die Drogen seien für den Eigenverbrauch bestimmt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach wurde durch den zuständigen Haftrichter die Untersuchungshaft angeordnet.

Seine beiden Mitfahrer wurden auf freien Fuß gesetzt, da nach derzeitigem Ermittlungsstand eine Tatbeteiligung nicht nachzuweisen ist.