40.000
Aus unserem Archiv

B Süd: Ober Kostenz bleibt vorne – Meldet Türkgücü ab?

Kein Teaser vorhanden

Der Schuss von Nico Rodenbusch sitzt zwar nicht, aber ansonsten bewies der Ober Kostenzer Stürmer seinen Torriecher. Der Tabellenführer gewann mit 4:1 gegen Mengerschied (links Christian Forster). Rodenbusch traf dreimal und hat nun 16 Saisontreffer auf dem Konto.
Foto: Hardy Beissel
Der Schuss von Nico Rodenbusch sitzt zwar nicht, aber ansonsten bewies der Ober Kostenzer Stürmer seinen Torriecher. Der Tabellenführer gewann mit 4:1 gegen Mengerschied (links Christian Forster). Rodenbusch traf dreimal und hat nun 16 Saisontreffer auf dem Konto.
Foto: Hardy Beissel

TuS Rheinböllen II – SG Liebshausen/Argenthal/Mörschbach II 3:3 (3:1). Im kleinen Derby wurden wie im großen (1:1 in der Bezirksliga) die Punkte geteilt. Die Anfangsphase gehörte dem Gastgeber. Liebshausen II brauchte eine Weile, um im Spiel anzukommen, doch da stand es schon 3:0 für Rheinböllen II. Gäste-Trainer Marc Thiele sagte: "Wir haben etwas gebraucht, um uns an den Platz zu gewöhnen, aber als den Anschlusstreffer fiel, habe ich geahnt, dass hier noch was drin ist." Und seine Mannschaft kam gut aus der Pause und bestimmte das Geschehen in der zweiten Halbzeit. Das sah auch Rheinböllens Spielertrainer Frank Kasper: "In der zweiten Hälfte war Liebshausen II schon besser und hat auch verdient einen Punkt geholt." Den Ausgleich markierte in letzter Sekunde Aaron Augustin, der in der fünften Minute der Nachspielzeit an der linken Kante des Strafraums an den Ball kam und die Kugel unhaltbar ins lange Eck schlenzte. Thiele freute sich: "Das fühlt sich an wie ein Sieg."

Tore: 1:0 Pradel (9.), 2:0 Bauermann (18.), 3:0 P. Henrich (28.), 3:1 Praß (45.), 3:2 Kaspar (58.), 3:3 Augustin (90.).

SV Damscheid – SG Biebertal/ Unterkülztal 1:2 (0:0). Für Damscheid lief es ärgerlich. Zwei reguläre Tore wurden laut Trainer Andreas Braun nicht gegeben, dafür war aber auch nicht ganz klar, ob der Treffer von Toni Rosner hinter der Linie war. Braun sagte: "Wenn man unten steht, dann hat man das Pech. Aber wir sind auf Augenhöhe und noch nicht abgestiegen. Wir können gegen jeden gewinnen, aber leider auch gegen jeden verlieren." Für den Biebertaler Trainer Bernd Konrad war der Sieg sehr glücklich: "Damscheid hat sehr robust gespielt, und wir haben den Kampf nicht angenommen. Das war von uns läuferisch und kämpferisch zu schwach. Der SV hatte auf jeden Fall einen Punkt verdient."

Tore: 1:0 T. Rosner (60.), 1:1 Sydow (72.), 1:2 Spengler (86.).

Türkgücü Simmern – SC Weiler 3:2 (1:0). Tamer Alimci konnte sich nicht so richtig über den Sieg freuen: "Wir haben wieder einen lachhaften Elfmeter gegen uns bekommen. Gegen Weiler hat es zwar trotzdem gereicht, aber nur, weil sie auch spielerisch begrenzt sind. Bei uns ist die Überlegung abzumelden, weil keiner mehr Lust hat. Uns wurde der Spaß genommen. Wir spielen nur noch, weil wir die Saison zu Ende bringen müssen."

Tore: 1:0 Ta. Alimci (31.), 1:1 nicht bekannt (50.), 2:1 Zekkour (69.), 3:1 Ta. Alimci (77.), 3:2 nicht bekannt (85.).

SG Ober Kostenz/Kappel – TSV Mengerschied 4:1 (1:0). Die SG Ober Kostenz verteidigte mit dem Sieg die Tabellenführung. Der Trainer Ingo Hubert scherzte: "Wir haben jetzt 40 Punkte und damit ist der Klassenerhalt perfekt. Im Spiel war unser einiges Manko unsere Chancenverwertung." Der Mengerschieder Daniel Ank, der mit nur elf Spielern anreisen musste, sagte: "Ober Kostenz hat verdient gewonnen, aber wir haben uns gut präsentiert." Hubert erkannte die Bemühungen von Mengerschied an: "Sie haben lange gekämpft und dagegengehalten, aber nach dem 2:0 war das Spiel gelaufen."

Tore: 1:0 Klein (30.), 2:0, 3:0 N. Rodenbusch (63., 68.), 3:1 Ternis (72., Foulelfmeter), 4:1 N. Rodenbusch (81.).

Sportfreunde Mastershausen – SG Laudert/Lingerhahn 1:2 (0:2). Mastershausens Trainer Felix Menzler bemerkte bei seiner Mannschaft, dass die nötige Routine fehlt: " Es war jetzt erst unser erstes Spiel, und dafür haben wir es in der zweiten Halbzeit gut gemacht. Ein Unentschieden wäre verdient gewesen." Lauderts Coach Rainer Kunz freute sich über die Fortschritte, die seine Elf im taktischen Bereich macht: "Wir waren in der ersten Halbzeit einfach sehr effektiv und haben aus drei Chancen zwei Tore gemacht. In der zweiten Hälfte hatten wir etwas Glück und man hat gemerkt, dass das Mittwochspiel noch in den Knochen war, aber der Sieg geht in Ordnung."

Tore: 0:1 Heizmann (11.), 0:2 T. Vogel (42.), 1:2 Hoff (66.)

Besonderheit: Gelb-Rot für Calik (Laudert, 80.).

SG Leiningen/Norath/Bickenbach – TuS Kirchberg II 0:3 (0:1). Leiningens Trainer Uwe Liesenfeld analysierte nach der Niederlage: "Wir sind im Moment in einer schwierigen Phase. Es kommt viel zusammen. Wir können unsere Leistungsträger nicht komplett ersetzten." Auch das Selbstvertrauen scheint etwas zu schwinden. Leiningen kam als Titelaspirant aus der Winterpause, doch nach nur einem Punkt aus drei Spielen möchte sich Liesenfeld nicht nach oben orientieren: "Der Zug ist abgefahren. Das ist schon bitter." Zum Spiel: Leiningen hatte mehr Ballbesitz, aber Kirchberg II stand hinten gut, ließ kaum Chancen zu und setzte auf Konter. Der Kirchberger Spielertrainer Fabian Wieß sagte: "Wir haben uns auf das konzentriert, was wir können. Wir sind im Moment super drauf und es ist schwer, uns zu schlagen." Kirchberg lief mit drei A-Jugendlichen auf, die allesamt eine gute Partie machten.

Tore: 0:1 Jawad (45.), 0:2 Eckes (79.), 0:3 Lautenschläger (88.).

SG Hunsrückhöhe – SG Braunshorn 0:4 (0:2). Der Trainer der SG Hunsrückhöhe, Günther Theis, freute sich, dass seine Mannschaft nie aufgesteckt und gut gekämpft hatte: "Wir hatten einen hervorragenden Schiedsrichter, das muss ich auch mal lobend erwähnen. Hut ab vor meiner Mannschaft. Wir haben mit unserem letzten Aufgebot sehr gut gekämpft und nicht aufgegeben." Dennoch war es eine klare Sache für Braunshorn. Das wusste auch Theis: "Man merkt, dass die schon Jahre eingespielt sind und ganz anderen Fußball spielen." Auch Kollege Uwe Erdle sagte: "Wir haben hochverdient gewonnen. Das war ein Pflichtsieg, in dem wir 90 Minuten dominiert haben. Trotzdem hat Hunsrückhöhe gut dagegengehalten." Für die SGH liegt der Fokus schon auf dem nächsten Spiel am Donnerstag (18.30 Uhr) in Bärenbach gegen die Liebshausener Reserve: "Da müssen wir punkten, sonst gehen hier wohl in Sachen B-Klasse die Lichter aus."

Tore: 0:1 Merg (3.), 0:2 Vollrath (9.), 0:3 Merg (54.), 0:4 Vollrath (70.).

Besonderheit: Gelb-Rot für Schmidt (Hunsrückhöhe, 50.). kei

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

5°C - 18°C
Donnerstag

9°C - 23°C
Freitag

7°C - 17°C
Samstag

4°C - 16°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!