40.000
Aus unserem Archiv

B Süd: Karbach II baut den Vorsprung auf sieben Punkte aus

Kein Teaser vorhanden

FC Karbach II – SG Ober Kostenz/Kappel 2:1 (2:1). Schönen Fußball gab es in Karbach nicht zu sehen. Beide Teams kämpften vor allem um einen guten Start nach der Winterpause. SG-Trainer Frank Hartmann war mit der Einstellung seiner Mannschaft sehr zufrieden: "Wir haben toll gekämpft und hatten die Möglichkeiten, das Spiel auch zu gewinnen." Das glücklichere Ende lag jedoch bei der Karbacher Reserve um Spielertrainer Torsten Strieder. "Natürlich sind wir froh über drei Punkte, aber wir müssen uns auf jeden Fall noch um einiges steigern", sagte der Trainer des Tabellenführers. "Wer aufsteigen will, muss solche Spiele gewinnen – und das tun die Karbacher", spekuliert Hartmann über den Ausgang der Saison. Egal wie die Saison für Ober Kostenz endet, sein Traineramt wird Hartmann auf jeden Fall im Sommer abgeben "Ich höre auf als Trainer. Diese Entscheidung wurde aber ohne Streit gefällt. Ich bin schon seit vier Jahren hier und hoffe, dass ein anderer Trainer neue Impulse geben kann und die Mannschaft nächstes Jahr weiterentwickelt", sagte Hartmann.

Tore: 1:0 Reiner (10.), 1:1 N. Rodenbusch (27.), 2:1 A. David (39.).

Türkgücü Simmern – TSV Mengerschied 1:4 (1:0). In Simmern sah man zwei grundverschiedene Halbzeiten. Den ersten Durchgang dominierte der Gastgeber und ging hochverdient mit einer 1:0-Führung in die Pause. Türkgücü-Stürmer Yücel Alimci war mit der ersten Halbzeit sehr zufrieden: "Wir haben Granate gespielt und können zur Halbzeit deutlich höher führen." Nach dem Seitenwechsel drehte Mengerschied dann auf. Zwischen der 62. und der 74. Minute sorgte die Mannschaft um Spielertrainer Daniel Ank mit vier Treffern für den Endstand. Ank sagte: "Die erste Hälfte war das Schlechteste, was ich als Trainer bei Mengerschied erlebt habe. In der zweiten Halbzeit haben wir aber dann sehr gut gespielt und hätten noch mehr Tore machen müssen." Yücel Alimci haderte mit dem Ergebnis: "Die haben in der zweiten Hälfte die Tore gemacht, die wir in der ersten verpasst haben. Ein Unentschieden wäre auch möglich gewesen. Großes Lob allerdings an Muttalep Arslan." Arslan läuft eigentlich als Verteidiger bei Türkgücü auf, musste aber notgedrungen das Tor hüten. Für Mengerschied war es der zweite Nachholspielerfolg binnen einer Woche. Somit findet sich der TSV auf Platz fünf wieder – sogar noch mit Möglichkeiten nach oben.

Tore: 1:0 Y. Alimci (32., Foulelfmeter), 1:1 Ank (62.), 1:2 Heich (64.), 1:3 Seifedine (69.), 1:4 Ank (74.).

Samuel Keienburg

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Mittwoch

16°C - 31°C
Donnerstag

17°C - 29°C
Freitag

10°C - 22°C
Samstag

11°C - 18°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!