Archivierter Artikel vom 29.10.2019, 17:08 Uhr

Auftragsvergabe mit dramatischer Geschichte: Architektenwechsel nach Todesfall

Bürgermeister Harald Gemmer erläuterte die Auftragsvergabe: „Falls sich jemand fragt: Warum immer dieses Büro – das hat seine Geschichte.“ In Bezug auf die Verwaltungsgebäude habe man schon vor der Fusion in der Planung mit dem Büro zusammengearbeitet. Ein dramatisches Geschehen steckt allerdings hinter der Auftragsvergabe für die Arbeiten am Schulzentrum Hahnstätten, wo die Sanierung der Fachräume angelaufen ist und die Brandschutzmaßnahmen in den kommenden Jahren angegangen werden. Diese Architekturleistungen waren ursprünglich an das Auller Büro Kramm vergeben worden.

Dann erkrankte der Büroinhaber und verstarb. „Dietmar Kramm hat Thomas Groß von Plan+Bau vorher gebeten, das Projekt zu übernehmen. Die beiden haben noch gemeinsam den Antrag für den I-Stock vorbereitet“, so Gemmer. Das Berndrother Büro sei sofort in die laufende Betreuung eingestiegen. Nun wurden die Architektenleistungen noch rechtlich verbindlich vereinbart. das