Aufsteiger TSV Schott muss zum Absteiger HG Nürnberg

Foto: Eßling

Kein Teaser vorhanden

Anzeige

Der Titelaspirant steigt erst mit diesem Spiel in die Saison der Hockey-Regionalliga Süd ein. „Dadurch hatten die Nürnberger eine Woche mehr an Vorbereitung“, sagt Schott-Trainer Kai Stieglitz, der zum einen sehen muss, dass seine Mannschaft mit der Raumdeckung der Gastgeber zurechtkommt. Und zum anderen muss er schauen, wie er das Fehlen von Peter Klug, Max Ankner, Phil Rügner und möglicherweise auch von Alex Hemmersbach kompensieren kann. Für den Kapitän würde dann Perspektivspieler Maxi Roth in die Abwehr rücken. af