ASC-Frauen: Kein Harakiri spielen, sondern Tempo drosseln

Zweite Bundesliga. Die Basketballerinnen des ASC Mainz feilen weiterhin daran, in der Zweiten Bundesliga Nord ihre Siege als Kollektiv – und nicht in erster Linie dank individueller Qualitäten – einzufahren. Da macht auch die Partie am Sonntagabend (18 Uhr) bei den Phoenix Hagen Ladies keine Ausnahme. Auch wenn sich die Mainzer Mannschaft und ihr Trainer Alexander Schoch nur schwer dagegen wehren können, als Favoriten zum aktuellen Tabellenzehnten zu reisen.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net