Argenthal: Klein hofft auf milde Strafe für Mähringer

Kein Teaser vorhanden

Hattrick gegen Oberwinter und dann Rot gesehen: Argenthals Marcel Mähringer (links). 
Foto: Beissel
Hattrick gegen Oberwinter und dann Rot gesehen: Argenthals Marcel Mähringer (links).
Foto: Beissel – Hardy Beissel

Klein rechnet mit einer ganz unbequemen Aufgabe: „Untermosel ist robust und schwer zu bespielen.“ Und gut drauf: In Metternich erkämpfte sich Untermosel am Mittwoch ein 2:2. „Jeder denkt, dass Argenthal gewinnt, aber das wird ganz schwer“, sagt Klein.

Verzichten muss er auf Rotsünder Marcel Mähringer, der nach seinem Hattrick beim 3:2 gegen Oberwinter einen Gegenspieler beleidigte und vom Platz flog. Klein hofft auf eine milde Strafe, denn Beleidigungen nach Provokationen werden meistens nur mit einem Spiel Sperre belegt. Wieder im Argenthaler Kader steht Jan Wächter, der seine Grippe überwunden hat. Auch für Peter Lenhard könnte der Zeitpunkt für ein Comeback gekommen sein. bon