Archivierter Artikel vom 29.12.2012, 11:39 Uhr
Andernach

Andernach: Zug lässt Rollifahrerin stehen

Ein unfassbarer Vorfall hat sich am Donnerstag, 27. Dezember, um 12 Uhr am Andernacher Bahnhof ereignet, wie Augenzeugen der Rhein-Zeitung schildern.

Andernach – Ein unfassbarer Vorfall hat sich am Donnerstag, 27. Dezember, um 12 Uhr am Andernacher Bahnhof ereignet, wie Augenzeugen der Rhein-Zeitung schildern: Eine Mittzwanzigerin wartete in ihrem schweren Elektrorollstuhl am Gleis und wollte in den haltenden IC 2013 einsteigen. Dazu hatte sie, wie die Augenzeugen berichten, bereits vor zwei Wochen eine Rampe bestellt. Diese war vorhanden, aber angekettet. „Niemand hatte einen Schlüssel“, schildert ein 72-Jähriger, der in dem IC gen Süden saß. Nach 15 Minuten fuhr der Zug weiter. Die junge Frau blieb weinend am Bahnsteig zurück. Die Deutsche Bahn bearbeitet zurzeit die RZ-Anfrage. Katrin Franzen