40.000
  • Startseite
  • » Am Wörthsee voll vorneweg gefahren
  • Aus unserem Archiv

    Am Wörthsee voll vorneweg gefahren

    Kein Teaser vorhanden

    Das Montabaurer Schwimm-Ass Jens Roth drückte dem Rennen über weite Teile seinen Stempel auf. Mit etwa dreißig Sekunden Vorsprung auf die ersten Verfolger verließ der Neu-RSG-ler den Wörthsee. Seine Taktik, die er bereits vor dem Rennen verkündet hatte, lautete "voll vorneweg fahren". Das setzte der 23-Jährige beispielhaft um. Als Ausreißer drückte er über die 20 km der Radstrecke mit Windschattenfreigabe aufs Tempo und fuhr auf die erste Verfolgergruppe weitere eineinhalb Minuten Vorsprung vor der abschließenden Fünf-Kilometer-Laufstrecke heraus.

    Dieser Vorsprung reichte fast bis ins Ziel. Lediglich sein Teamkamerad Boris Stein konnte ihn mit der Tageslaufbestzeit 400 Meter vor dem Ziel einholen und sicherte sich so den Gesamtsieg in der Tageswertung. Stein hatte sich nach dem Schwimmen aus dem Mittelfeld der 75 Starter aus 15 Mannschaften auf dem Rad nach etwa 13 Kilometern bis in die erste Rad-Verfolgergruppe vorgearbeitet. Gemeinsam mit Teamkamerad Christian Weinand, der hier bereits mitfuhr, kontrollierte er diese Gruppe und parierte alle Attacken.

    Auch dem 20-jährigen Christian Weinand gelang ein hervorragender Lauf. Er kam als Sechster ins Ziel und erreichte damit sein bestes Ergebnis in der 2. Bundesliga. Die Mannschaftswertung vervollständigten als vierter RSG-ler Markus Mille mit Platz 48 und Junior Jan Kolberg als 58.

    "Wir sind stolz darauf, wie stark und geschlossen wir uns heute präsentiert haben. Platz eins, zwei und sechs sowie die besten Splitzeiten in allen Einzeldisziplinen - das war besser, als wir es uns selbst erhofft hatten", äußerte sich Mannschaftsführer Boris Stein zufrieden.

    Die famose Aufholjagd nach dem verpatzten Saisonstart mit Platz 14 in Büdingen führte dazu, dass nach vier Rennen in der Abschlusstabelle lediglich das DSW-Team Darmstadt und das Tri-Team Triftern vor der Mannschaft aus dem Westerwald platziert sind.

    Einzelergebnis: 1. Boris Stein 1:00:44 Stunden; 2. Jens Roth (beide DBL-Team RSG Montabaur) 1:00:48; 3. Alexander Bonauer (Tri-Team Triftern) 1:00:55; 4. Yannick Lieners (Triathlon Riederau) 1:01:35; 5. Simon Weiß (TSG Roth) 1:01:48; 6. Christian Weinand (DBL-Team RSG Montabaur) 1:01:53.

    Mannschaftsergebnis: 1. DBL-Team RSG Montabaur Platzziffer 57; 2. Triathlon Riederau 62; 3. TSG Roth 78; 4. DSW Darmstadt II 87; 5. Tri-Team Triftern 112; 6. ASC Kronach-Frankenwald 113.

    Gesamttabelle 2. Bundesliga: 1. DSW Darmstadt II 12 Punkte (Platzziffer 245); 2. Tri-Team Triftern 12 (276); 3. DBL-Team RSG Montabaur 20 (265); 4. Tri-Team Hof 22 (344); 5. SSV Forchheim 28 (393); 6. ASC Kronach-Frankenwald 30 (398); 7. SC Riederau 31 (335).

    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    10°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 19°C
    Samstag

    11°C - 18°C
    Sonntag

    9°C - 14°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!