40.000
Aus unserem Archiv

A-Liga-Topspiel in Dahlheim: VfL Osterspai macht aus 0:2 ein 3:2

Kein Teaser vorhanden

Dahlheims Verteidiger Benedikt Friesenhahn (Nummer 5) brachte den TuS per Elfmeter in Führung. In der Defensive war er aber mehr gefordert als ihm lieb war. Hier stoppt Friesenhahn Osterspais Adrian Knop.
Dahlheims Verteidiger Benedikt Friesenhahn (Nummer 5) brachte den TuS per Elfmeter in Führung. In der Defensive war er aber mehr gefordert als ihm lieb war. Hier stoppt Friesenhahn Osterspais Adrian Knop.
Foto: Marco Rosbach

Kurz zuvor hatten die Gäste ausgiebig über den entscheidenden Flachschuss Florian Lemlers und drei Punkte gejubelt. Aus rund 17 Metern schlug sein Ball im kurzen Eck ein. Dass die Osterspaier als Sieger vom Feld gehen würden, hätten nach gut einer halben Stunde ihre eigenen Anhänger kaum noch geglaubt. Da lagen sie nämlich mit 0:2 zurück und hätten beinahe einen dritten Gegentreffer kassiert.

Vor allem auf der linken Abwehrseite haperte es beim VfL, der dort eingesetzte Christopher Kirchner kam mit dem schnellen Kevin Müller nicht zurecht. Die Folge war zunächst ein Foulspiel am Dahlheimer Offensivmann im Strafraum, den Elfmeter verwandelte Benedikt Friesenhahn souverän. Das 2:0 leitete wiederum Müller ein, über Sebastian Becker gelangte die Kugel zum Torschützen Daniel Klein.

Die Osterspaier reagierten und wechselten Martin Paasch für den überforderten Kirchner ein. An der Seitenlinie coachte übrigens Joachim Knop anstelle des erkrankten Marc Mies die Elf aus dem Rheintal. Den Schlusspfiff erlebte der Aushilfstrainer allerdings von außerhalb der Sportstätte, weil Schiedsrichter Bernhard Lohrum verbale Einwürfe entsprechend geahndet hatte (81.). Für den VfL war es der erste Platzverweis der Saison. Aus der Nähe durfte Knop noch miterleben, wie sich die Wende anbahnte. Verantwortlich dafür war vor allem Antony Henrykowski, der bis zur Pause zwei Mal einnetzte. Voraus gingen jeweils Standards der besonderen Art. Erst reagierte er nach einem Einwurf Paaschs am schnellsten. Danach nahm Henrykowski einen Freistoß, den Felix Lemler aus der eigenen Hälfte getreten hatte, volley ab und erzielte ein Traumtor.

"Solche Treffer dürfen nicht fallen, so dumm dürfen wir uns nicht anstellen", haderte Dahlheims Trainer Norbert Klein mit seinen Leuten. Er bemängelte individuelle Fehler und Passivität trotz Überzahl in wichtigen Situationen. "Wir mussten mit einem 2:0-Vorsprung in die Halbzeit gehen", meinte Klein, doch so war im zweiten Durchgang alles wieder völlig offen im Schlagerspiel.

Chancen zum Siegtor hatten beide Teams nach dem Wiederanpfiff. Klein und Becker scheiterten bei den Einheimischen an Torwart Kai Weiler, Müller schoss zu hoch. Auf der Gegenseite hatte Nicolas Nouvortne Alexander Stotz schon fast umkurvt, und beide Henrykowskis standen kurz vorm Erfolg. Es traf letztlich nur noch Florian Lemler in der 88. Minute.

Von unserem Mitarbeiter Thorsten Stötzer

Dahlheim: Stotz – Gemmer (86. J. Minor), Friesenhahn, K. Minor, Schlemann – Querbach, Hollweg – Damrau (74. Bodenbach), Becker, Müller – Klein.

VfL Osterspai: Weiler – Kirchner (30. Paasch), Fe. Lemler, Pottbäcker, S. Reifferscheid – Nouvortne, M. Reifferscheid (58. Cebula), Fl. Lemler, T. Lemler – Knop (89. L. Henrykowski), A. Henrykowski.

Schiedsrichter: Bernhard Lohrum (Staffel).

Zuschauer: 220.

Tore: 1:0 Benedikt Friesenhahn (11., Foulelfmeter), 2:0 Daniel Klein (27.), 2:1, 2:2 beide Antony Henrykowski (38., 44.), 2:3 Florian Lemler (88.).

Vorkommnis: Platzverweis gegen Osterspais "Aushilfstrainer" Joachim Knop wegen Meckerns (81.).

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

5°C - 18°C
Donnerstag

9°C - 23°C
Freitag

7°C - 17°C
Samstag

4°C - 16°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!