Archivierter Artikel vom 17.02.2017, 19:45 Uhr
Plus
Altenkirchen

AK ladies open: Vivian Heisen fliegt als letzte Deutsche raus – Halbfinale ist international

Carina Witthöft, die im Jahr 2015 in Altenkirchen triumphierte, bleibt vorerst die einzige deutsche Gewinnerin der „AK ladies open“. Der Deutsche Tennis-Bund hatte unter anderem mit Katharina Hobgarski und Tamara Korpatsch ein paar durchaus heiße Eisen im Feuer, vor den letzten beiden Turniertagen an diesem Wochenende sind sie allerdings schon alle abgereist. Als letzte packte am Freitagnachmittag Vivian Heisen ihre Sachen. Die 23-Jährige verlor gegen die Russin Anna Kalinskaya zweimal im Tiebreak – knapper geht es nicht. „Ich wäre natürlich gerne noch eine Runde weitergekommen, aber ich bin mit einem Abschneiden trotzdem total zufrieden“, erklärte die Nummer 512 der Weltrangliste.

Lesezeit: 2 Minuten