40.000
  • Startseite
  • » Achtelfinale nur knapp verpasst
  • Aus unserem Archiv

    Achtelfinale nur knapp verpasst

    Kein Teaser vorhanden

    Im Spiel um den Einzug ins Achtelfinale verlor Benjamin Bator den siebten Satz mit 9:11.
Foto: Archiv/Willwacher
    Im Spiel um den Einzug ins Achtelfinale verlor Benjamin Bator den siebten Satz mit 9:11.
    Foto: Archiv/Willwacher - Eva Willwacher

    Die Nummer vier des Tischtennis-Zweitligisten FSV Mainz 05 schaffte es in Hagen als einziger von vier rheinhessischen Startern in die Qualifikationsrunde. Während Raphael Graf (TV Leiselheim), Rebecca Matthes und Franziska Paul (beide TTG Bingen/Münster-Sarmsheim) als Gruppenfünfte oder -sechste nach der Vorrunde ausschieden, hatte Bator als Gruppendritter die Chance, in die Runde der besten 16 einzuziehen.

    Gegen Florian Schreiner vom SC Fürstenfeldbruck, gegen den er in er Liga noch mit 3:1 geschlagen hatte, unterlag Bator mit 9:11 im siebten Satz. "Es war eine ganz enge Kiste", berichtete der 05er. Bator hatte den ersten Satz nach 9:3-Führung und zwei Satzbällen bei 10:9 und 11:10 noch mit 12:14 abgegeben - "und das gab einen Knick im Spiel". Der zweite Satz ging schnell an den Bayern. Bator gelang zwar der Satzausgleich zum 3:3, doch im entscheidenden Durchgang zog Schreiner gleich auf 5:1 davon, Bator glich zum 8:8 aus. "Danach gab es vier ganz enge Ballwechsel", sagte der Mainzer. "Da hatte Schreiner das bessere Ende für sich." Der Fürstenfeldbrucker wurde letztlich Fünfter.

    Bator aber war mit seiner Turnierleistung zufrieden. "Ich bin in meiner Gruppe an drei gesetzt gewesen und bin Dritter geworden", bilanzierte er. "Gegen Qiu Liang hätte ich noch gewinnen können, aber das hätte nichts geändert." Gegen die Nummer vier des TTC Frickenhausen II, der die Gruppe ungeschlagen gewann, hatte Bator bereits mit 2:0 Sätzen vorne gelegen, dann aber mit 9:11 im fünften Durchgang verloren. Wegen des schlechteren Satzverhältnisses wäre der 05er auch im Falle eines Sieges Gruppendritter geworden. In zwei Wochen beim Auswärtsspiel in Frickenhausen hat Bator die Chance auf eine Revanche. Dann hätte ein Sieg auch Gewicht.

    Ins Turnier gestartet war Benjamin Bator mit Siegen über die Regionalligaspieler Kilian Ort (TSV Bad Königshofen) und Yannik Dohrmann (TuS Celle). Es folgte eine klare 0:3-Niederlage gegen Lennart Wehking vom Nord-Zweitligisten 1. FC Köln. Im letzten Gruppenspiel hatte der 05er wenig Mühe mit Leo Stynen vom Oberligisten TSV Rostock Süd.

    Gert Adolphi

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    13°C - 16°C
    Mittwoch

    12°C - 20°C
    Donnerstag

    12°C - 19°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!