Archivierter Artikel vom 21.12.2011, 21:06 Uhr
Frankfurt

Abschied nehmen

Der Sinkkasten eröffnet 1971 in einem alten Weinkeller. Dort sollen verschiedene kulturellen Strömungen zusammenfließen. 1979 zieht der Sinkkasten in den ersten Stock der Brönnerstraße 5-9, wo er auch bis heute blieb.

Frankfurt – Der Sinkkasten eröffnet 1971 in einem alten Weinkeller. Dort sollen

verschiedene kulturellen Strömungen zusammenfließen. 1979 zieht der Sinkkasten in den ersten Stock der Brönnerstraße 5-9, wo er auch bis heute blieb.

Abschied nehmen vom Sinkkasten kann man noch bis zum 31. Dezember. Dann findet die letzte Feier, Silvester im Sinkkasten mit den Madhouse Flowers und DJ Settka, statt. Karten im Vorverkauf 28,50 Euro.

Weitere Informationen zu den letzten Veranstaltung bis zum Jahresende unter www.sinkkastenartsclub.de. lwa