Archivierter Artikel vom 17.04.2012, 23:17 Uhr
Plus

Ab sofort wird für die Kaution gespart

Kaum hatten sie keinen Druck mehr, schon verließen sie die Bretter als Verlierer. „Wenn es um nix geht...“, kommentiere Erich Siebenhaar die 3½:4½-Niederlage des TSV Schott Mainz beim SC Schwegenheim am letzten Spieltag der Zweiten Schach-Bundesliga. „Aber wir konnten uns ja vorher ausrechnen, dass wir uns vom dritten Platz weder verbessern noch verschlechtern würden.“

Lesezeit: 2 Minuten