Archivierter Artikel vom 16.03.2011, 04:31 Uhr
Mainz

Ab sofort machen die Freien Wähler der FWG Konkurrenz

Freie im Doppelpack: Gerhard Wenderoth und Kurt Mehler haben mit 13 weiteren Aktiven die Freien Wähler gegründet. Der neue Verein ist die Antwort auf den erbitterten Streit innerhalb der Freien Wähler-Gemeinschaft (FWG).

Herbert Egner – Stein des Anstoßes.
Herbert Egner – Stein des Anstoßes.
Foto: Bernd Eßling

Mainz – Freie im Doppelpack: Gerhard Wenderoth und Kurt Mehler haben mit 13 weiteren Aktiven die Freien Wähler gegründet.

Der neue Verein ist die Antwort auf den erbitterten Streit innerhalb der Freien Wähler-Gemeinschaft (FWG). Wie berichtet, war deren Vorsitzender Herbert Egner aus der Fraktionsgemeinschaft mit der ÖDP ausgestiegen und zur FDP-Fraktion gewechselt. Chef der FWG blieb er gleichwohl, was von Wenderoth und Mehler harsch kritisiert wurde. Nachdem sogar das Gericht bemüht wurde, riefen beide nun ihren eigenen Verein ins Leben und wollen weiterhin mit der ÖDP in Stadtrat kooperieren. sl