Archivierter Artikel vom 07.10.2010, 13:47 Uhr
Mainz

80-Kilo-Hund vertrieb Einbrecher in Finthen

Wenn geschätzte 80 Kilo Hund vor einem stehen, dann kann das auch für manchen Einbrecher einfach mal zu viel sein. In Finthen zumindest haben Unbekannte schleunigst den Rückweg angetreten.

Mainz – Das falsche Zielobjekt hatten sich offensichtlich unbekannte Einbrecher im Finther Dahlienweg ausgesucht.

Als die Täter am Samstag gegen 2.30 Uhr die Tür des Einfamilienhauses aufgehebelt hatten, wartete dahinter nach Polizeiangaben ein etwa 80 Kilo schwerer Hund „von ziemlich großer Statur“.

Die Langfinger machten sich bei diesem Anblick „zügig aus dem Staub“. Als die Eigentümerin, die Geräusche gehört hatte, nachschauen kam, waren die Täter schon weg.

„Der Hund bekam eine Extra-Portion als Belohnung“, heißt es im Polizeibericht weiter.