500 Bürger wollten Trampläne kennenlernen

Mainz. Die erste Einwohnerversammlung zur geplanten „Mainzelbahn“ hat rund 500 Bürger in die Aula der Fachhochschule gelockt.

Mainz – Die erste Einwohnerversammlung zur geplanten „Mainzelbahn“ hat rund 500 Bürger in die Aula der Fachhochschule gelockt. Vor allem Bürger aus den betroffenen Stadtteilen Lerchenberg, Bretzenheim und Marienborn waren erschienen, um Details zum Bau einer neuen Straßenbahnstrecke zu erfahren. Die Ankündigung von Oberbürgermeister Jens Beutel (SPD), der Stadtrat werde am 5. Mai lediglich für „vertiefende“ Planungen stimmen und nicht etwa über das Projekt selbst entscheiden, beruhigte die Gemüter.

Mehr in der Donnerstagsausgabe der Mainzer Rhein-Zeitung.