Archivierter Artikel vom 25.01.2012, 11:40 Uhr
Frankfurt/Main

45 Kilo Antilopen-Gammelfleisch in Koffer entdeckt

Rund 45 Kilo halbgefrorenes Antilopenfleisch hat der Zoll am Frankfurter Flughafen beschlagnahmt.

Den Ermittlern sei am Dienstag am Fernbahnhof des Flughafens ein Mann aus Äthiopien aufgefallen, der einen schweren Koffer hinter sich her zerrte, sagte Zoll-Sprecher Andreas Urbaniak am Mittwoch und bestätigte damit einen Bericht der „Bild“-Zeitung. Der Restaurantlieferant habe behauptet, in dem Koffer befinde sich Gemüse.

Als die Fahnder den Koffer öffneten, schlug ihnen ein übler Geruch entgegen. Statt Gemüse fanden sie fast einen halben Zentner Antilopenfleisch, das vorher gefroren war und an einigen Stellen Gefrierbrand aufwies. Ein Tierarzt habe sich das Fleisch angesehen und nur noch abgewunken. Es wurde beschlagnahmt und vernichtet. Der Mann gab an, er habe mit dem Fleisch einige afrikanische Restaurants im Großraum Frankfurt beliefern wollen.