Archivierter Artikel vom 08.11.2011, 12:46 Uhr

40.000 Besucher sahen beim FilmZ-Festival unbekannte Streifen

Die Idee geht auf fünf Mainzer Studenten zurück: Im Jahr 2001 hoben sie als erstes Langfilmfestival in Rheinland-Pfalz das FilmZ-Festival aus der Taufe.

Die Idee geht auf fünf Mainzer Studenten zurück: Im Jahr 2001 hoben sie als erstes Langfilmfestival in Rheinland-Pfalz das FilmZ-Festival aus der Taufe.

Seitdem laufen hier alljährlich aktuelle, aber unbekannte deutschsprachige Produktionen. Weitere Formate kamen hinzu, und mittlerweile hat sich das Festival zu einer festen Institution in der überregionalen Kulturlandschaft entwickelt. Insgesamt sahen hier in den vergangenen zehn Jahren 40.000 Menschen Filme, die sonst nie in Mainzer Kinos gelaufen wären. Allein im vergangenen Jahr kamen rund 6000 Besucher.