Archivierter Artikel vom 22.07.2016, 06:00 Uhr

1879: Das „Altenkirchner Kreisblatt“

Verlag und Druckerei des „Altenkirchner Kreisblattes“ gehen an den Buchdrucker Wilhelm Dieckmann über. Bis 1938 erscheint das „Altenkirchener Kreisblatt“, später als „Altenkirchener Zeitung“, der Familie Dieckmann/Hildebrand.

Der Kreis Altenkirchen feiert in diesem Jahr sein 200-jähriges Bestehen. Unsere Zeitung blickt auf die bewegte Geschichte zurück. An 200 Tagen erinnern wir an 200 prägende Ereignisse.
Der Kreis Altenkirchen feiert in diesem Jahr sein 200-jähriges Bestehen. Unsere Zeitung blickt auf die bewegte Geschichte zurück. An 200 Tagen erinnern wir an 200 prägende Ereignisse.

Mit ihren nationalliberalen Tendenzen richtet sich die nach eigener Aussage „überparteiliche“ Zeitung vor allem an die evangelische Bevölkerung. Die 1871 gegründeten „Sieg-Blätter“ (Wissen) liefern das katholische Pendant und vertreten die Linie der Zentrumspartei.

Alle Serienteile lesen Sie unter www.ku-rz.de/ak200

nsi