Archivierter Artikel vom 06.04.2010, 15:27 Uhr
Plus
Neuwied

18 000 Pflanzen grüßen den Frühling

Blumen bereiten Freude. Das ist nicht nur ein Werbegag. Der Anblick eines bunten Blumenbeetes sorgt meist schnell für gute Laune. Jahr für Jahr investiert die Stadt Neuwied auf diesem Gebiet viel Zeit und Geld. Doch nicht alle Zeitgenossen reagieren angemessen auf den farbenfrohen Anblick. Thomas Riehl, Bereichsleiter Grünpflege bei den Servicebetrieben Neuwied (SBN), und sein Team kalkulieren in fünfstelligen Zahlen. Die Menge der blühenden Zierpflanzen, die im Frühjahr beziehungsweise später im Sommer gesetzt werden, geht in die Zehntausende. Aktuell sind es rund 18 000 Exemplare (überwiegend Hornveilchen und Stiefmütterchen), die in der Kernstadt und den Stadtteilen für farbenfrohe Blickfänge sorgen, erfuhr die Rhein-Zeitung.