Archivierter Artikel vom 14.11.2010, 15:12 Uhr
Mayen

14-jähriger Zeuge schweigt: Gericht droht mit Beugehaft

Da nutzte auch die Androhung von Beugehaft nicht: Ein 14-jähriger Zeuge hat vor dem Amtsgericht jede Aussage verweigert.

Mayen – Da nutzte auch die Androhung von Beugehaft nicht: Ein 14-jähriger Zeuge hat vor dem Amtsgericht jede Aussage verweigert.

Der Junge war geladen, um im Prozess gegen einen 20-Jährigen aus Neuwied auszusagen. Diesem werden zahlreiche Straftaten, die er in der gesamten Region begangen haben soll, vorgeworfen: Handtaschenraub, mehrere Einbrüche, EC-Kartenbetrug, Körperverletzung und Diebstahl.

Zu einer Verurteilung kam es jedoch nicht, zu viele Punkte bleiben trotz zahlreicher Zeugenbefragungen im Dunkeln. Besonders kurios: Der 14-Jährige hatte zumindest einen Teil der Straftaten bei der Polizei zu Protokoll gegeben, so dass der Angeklagte bereits seit drei Monaten in Untersuchungshaft sitzt.

Mehr in der Montagausgabe der Mayener Rhein-Zeitung.