40.000
Aus unserem Archiv

0:0 gegen Saarbrücken II: Spvgg EGC Wirges bleibt wieder ohne Gegentor

Kein Teaser vorhanden

Der aufgerückte EGC-Abwehrchef Marian Kneuper gewinnt das Kopfballduell gegen Saarbrückens Marco Jung und Georgiou Panagiotis. Bezeichnend für das Spiel: Wirklich gefährlich war auch diese Aktion nicht. 
Foto: Michael Wallrath
Der aufgerückte EGC-Abwehrchef Marian Kneuper gewinnt das Kopfballduell gegen Saarbrückens Marco Jung und Georgiou Panagiotis. Bezeichnend für das Spiel: Wirklich gefährlich war auch diese Aktion nicht.
Foto: Michael Wallrath

Seine Mannschaft hatte beim zerfahrenen Beginn in der ersten halben Stunde ebenso wie die Gäste von der Saar größte Mühe, ihren Spielfluss zu finden. Beide Teams konnten in dieser Phase offensiv keine Akzente setzen, Torraumszenen blieben Fehlanzeige.

In der 31. Minute entwickelten dann die Gäste erstmals einen Hauch von Torgefahr, als Julian Fricker aus etwa 25 Metern den Ball knapp über den Torwinkel zirkelte. Auf der Gegenseite hatte die Ruthenbeck-Elf ihre einzige zwingende Torgelegenheit der ersten Halbzeit zwei Minuten vor dem Pausenpfiff. Bei einem Drehschuss von Daniel Bode aus kurzer Distanz zeigte sich Saarbrückens Torhüter Tim Christiansen aber reaktionsschnell.

Nach dem Seitenwechsel ging es zäh weiter, beide Teams standen in der Defensive absolut sicher, konnten aber nach vorne nur wenig bis gar keine Gefahr entwickeln. "Unser Spiel in der Offensive war nicht gut. Das muss ich klar sagen. Da müssen wir uns noch erheblich verbessern. Aber Priorität hatte heute, in der Abwehr stabil zu stehen. Das ist uns gelungen", so Ruthenbeck nach Spielende.

Fast hätte Saarbrückens Christian Hero den Westerwäldern noch einen Strich durch die Rechnung gemacht, sein Direktschuss ins freie linke Toreck prallte aber nur an den Torpfosten (83.).

Für die Gastgeber hatte der nach Saisonende zur TuS Koblenz wechselnde, wieder einmal sehr agile Lukas Haubrich zweimal die Gelegenheit, die EGC zum Sieg zu schießen. Aus jeweils spitzem Winkel scheiterte er aber an Christiansen (65.) und traf fast mit dem Schlusspfiff nur das Saarbrücker Außennetz (90.).

Bei den Gästen war man mit dem Punktgewinn im Westerwald ebenfalls zufrieden. "Vom Spielverlauf her ein gerechtes Ergebnis. Das war zwar heute kein Fußball-Leckerbissen, aber wir haben gut gekämpft. Wirges hat auf Fehler meiner jungen Mannschaft gewartet. Die haben wir aber nicht zugelassen, deshalb bin ich zufrieden", sagte Saarbrückens Co-Trainer Edgar Weller.

Von unserem Mitarbeiter Klaus Sackenheim

EGC Wirges: Dushica – Hannappel, Kneuper, Stalph, Meinert – Haubrich, Dervishay (72. Peters), L. Prenku, Finkenbusch – Pineker (86. Freisberg ), Bode (79. Bohm).

Schiedsrichter: Peter Klein (Roth).

Zuschauer: 130.

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst

Jochen Magnus

0261/892-330 | Mail


Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
UMFRAGE
Anreden immer auch in weiblicher Form?

Liebe Leserinnen und Leser! Sollten Anreden immer beide Geschlechter ansprechen – und was mit dem 3. Geschlecht, den Intersexuellen, die derzeit auch ihre Rechte einforden?

Das Wetter in der Region
Mittwoch

-2°C - 6°C
Donnerstag

-4°C - 4°C
Freitag

-7°C - 3°C
Samstag

-8°C - 3°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!