Archivierter Artikel vom 10.05.2015, 18:17 Uhr
Plus

Sven Sabock zur Lage im Tabellenkeller

Es sind nicht selten die kleinen Momente, denen am Ende einer Saison besondere Bedeutung zukommt. Ein falscher Pfiff, ein Griff ins Leere, ein Aussetzer vor dem gegnerischen Kasten können über Wohl und Wehe eines gesamten Vereins entscheiden. In diesen Tagen wird wieder einmal deutlich, warum der Abstiegskampf die heimliche Meisterschaft genannt wird – weil im Tabellenkeller stets Nervenkitzel bis in die Nachspielzeit garantiert ist.

Lesezeit: 1 Minuten