Plus

Rückpass: Wenn die Faszination zeitlos ist

Lesezeit: 3 Minuten

Diejenigen, die es mit dem Sport nicht so haben, schütteln ja ohnehin häufig mit dem Kopf. Wo liegt der Sinn, einem Fußball hinterherzulaufen? Oder mit hochrotem Kopf durch den Wald zu hecheln? Mehr noch: Welchen Sinn kann es haben, dass Menschen bei klarem Verstand eine Skischanze erklimmen, auf ihren riesigen Brettern herunterfahren und anschließend möglichst weit gen Tal hinuntersegeln?

Sven Sabock blickt auf die Sportwoche zurück Und das hinterher auch noch toll finden. Es muss wohl der Traum vom Fliegen sein, der die Erben von Ikarus antreibt. Sich zumindest für einige Sekunden scheinbar der Schwerelosigkeit hinzugeben und dabei das Gefühl der großen Freiheit zu spüren – so oder so ähnlich ...