Plus
Frankfurt

Nach EM im Sommer ist Schluss: Wer wird der neue Joachim Löw?

Schluss
Joachim Löw hört nach der EM als Bundestrainer auf. Foto: Federico Gambarini/dpa

Die Nachricht, dass Joachim Löw nach der EM im Sommer seinen Posten als Bundestrainer trotz Vertrags bis 2022 zur Verfügung stellen wird, war gerade ein paar Minuten alt, da begannen schon die Spekulationen. Wer wird der neue Mann für das höchste Traineramt in Deutschland? Ralf Rangnick? Jürgen Klopp? Oder etwa Stefan Kuntz?

Lesezeit: 3 Minuten
Mit Löw jedenfalls geht es nicht weiter – nach knapp 15 Jahren als Bundestrainer. „Ich gehe diesen Schritt ganz bewusst, voller Stolz und mit riesiger Dankbarkeit, gleichzeitig aber weiterhin mit einer ungebrochen großen Motivation, was das bevorstehende EM-Turnier angeht“, erklärte Löw in einer DFB-Mitteilung. Der Öffentlichkeit Rede und Antwort stehen ...
Möchten Sie diesen Artikel lesen?
Wählen Sie hier Ihren Zugang
  • 4 Wochen für nur 99 Cent testen
  • ab dem zweiten Monat 9,99 €
  • Zugriff auf alle Artikel
  • Newsletter, Podcasts und Videos
  • keine Mindestlaufzeit
  • monatlich kündbar
E-Paper und
  • 4 Wochen gratis testen
  • ab dem zweiten Monat 37,- €
  • Zugriff auf das E-Paper
  • Zugriff auf tausende Artikel
  • Newsletter, Podcasts und Videos
  • keine Mindestlaufzeit
  • monatlich kündbar
Bereits Abonnent?

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Oder finden Sie hier das passende Abo.

Anzeige

189

Länderspiele hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft unter Bundestrainer Joachim Löw bestritten. Die Bilanz seit seinem Debüt am 16.

August 2006 liest sich beeindruckend: Es gab 120 Siege, 38 Unentschieden und nur 31 Niederlagen.

Meistgelesene Artikel