Plus

Mit Schweini und Poldi zur EM?

Von {element}
Lesezeit: 1 Minute

Im Westen nichts Neues – so könnte man jenes Personalpuzzle charakterisieren, das im Idealfall am 10. Juli das Bild eines strahlenden Europameisters abgeben soll. Der Bundestrainer hat den vorläufigen Kader für die Europameisterschaft in Frankreich benannt, ohne dabei größere Überraschungen kundzutun.

Von Klaus Reimann Löw hat ganz richtig reagiert auf die positiven Ausreißer dieser Spielzeit. Auf jene Akteure, die sich in den Vordergrund gespielt haben. Ein Leroy Sane muss einfach mit nach Frankreich, der Junge besitzt zweifellos das gewisse fußballerische Etwas. Gleiches gilt für Leverkusens Julian Brandt, der mit Technik und Tempo ...