Mainz

Mainz geht in der Elfmeter-Lotterie leer aus: 05er verlieren auch unter neuem Trainer

Wenn einem schon der Gegner, noch dazu der Rivale aus der unmittelbaren Nachbarschaft, Trost zuspricht, muss es weit gekommen sein. Nach dem 2:0 (1:0) der Frankfurter Eintracht, dem ersten Bundesliga-Sieg der Hessen in Rheinhessen überhaupt, gab Eintracht-Innenverteidiger Martin Hinteregger dem neuen Tabellenletzten FSV Mainz 05 etwas Hoffnung mit auf den beschwerlichen Weg. „Über eine Saison hinweg gleicht sich alles aus, mal hat man weniger Glück, mal hat man mehr“, erklärte Hinteregger und zielte damit auch auf die Elfmeter-Lotterie im Rhein-Main-Duell ab.

Jochen Dick Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net