Plus
Koblenz

Kommentar zur neuen Saison in der Formel 1: Von Katar-WM gelernt?

Ist der Motorsport-Verband FIA von allen guten Geistern verlassen? Das fragt unser Kolumnist angesichts einer Regeländerung, die den Piloten künftig politische, religiöse und persönliche Äußerungen untersagt. Doch ein gutes Zeichen erkennt er trotzdem.

Lesezeit: 2 Minuten
Wäre man Formel-1-Pilot, dann beginge man an dieser Stelle einen schwerwiegenden Regelverstoß nach Artikel 12.2.1.n des Internationalen Sportkodexes der FIA, der eine noch zu definierende Strafe nach sich ziehen würde. Die Meinung nämlich, die der Autor hier niederschreibt, ist als „persönliche Äußerung“ nicht schriftlich vom Automobil-Weltverband genehmigt – und somit ...