Plus
Koblenz

Kommentar zum Videobeweis in der Bundesliga: Und weiter läuft vieles schief

Auch in dieser Bundesliga-Saison, gerade erst zwei Spieltage alt, wird man das Gefühl nicht los, die Videoschiedsrichter verfolgten einen höchst praktischen Ansatz im Umgang mit ihrem Wochenend-Einsatz. Ganz nach dem Motto: Wenn wir hier schon im Keller sitzen, dann können wir auch aktiv teilhaben am Spiel.

Lesezeit: 1 Minute
Das mag nur menschlich sein und dazu noch zur Spannung beitragen – dem Fußball helfen tut dies ganz sicher nicht. Vielmehr ist das nächste Kapitel des unseligen VAR auch ein Lehrstück dafür, was komplett schiefläuft bei der ach so unverzichtbaren Technisierung dieses Sports. Ob nämlich Hertha-Keeper Oliver Christensen den Frankfurter Rafael ...