Archivierter Artikel vom 29.09.2020, 20:15 Uhr
Plus
Koblenz

Kommentar: Ewiges Theater in der Pfalz

Es war irgendwie klar, dass der wankelmütige 1. FC Kaiserslautern mitmacht bei der großen Trainerrauswurf-Orgie kurz nach Saisonbeginn. Nach den Bundesligisten Schalke 04 und Mainz 05 sowie dem Zweitligisten Würzburger Kickers hat nun auch der Drittliga-Klub aus der Pfalz seinen Coach vor die Tür gesetzt. Boris Schommers ist der 18. Cheftrainer in den vergangenen 20 Jahren, der beim FCK vorzeitig geht. Der 41-Jährige durfte sich immerhin zwölf Monate und zehn Tage beim Traditionsklub versuchen. Zahlreiche seiner Vorgänger blieben nicht derart „lange“ im Amt.

Von Jochen Dick Lesezeit: 1 Minuten