Plus
Dortmund

Klaus Reimann zur Situation bei Borussia Dortmund: Es wird wieder existenziell

Borussia Dortmund - TSG 1899 Hoffenheim
Jadon Sancho (r) brachte Dortmund beim Remis gegen Hoffenheim in Führung. Foto: Marius Becker/dpa
Lesezeit: 1 Minute

So langsam wird die Situation knifflig für Borussia Dortmund. Der Klub steckt in der Klemme. Im Sommer soll (wird) Marco Rose die Mannschaft übernehmen. Als Trainer eines Champions-League-Teilnehmers selbstredend. Alles andere war und ist für die Dortmunder Bosse nicht vorstellbar. Dummerweise aber sind das Geplante und die Realität bei der Borussia derzeit weit von einer Deckungsgleiche entfernt.

Sportlich droht dem BVB das Mittelmaß. Der nach dem Favre-Aus installierte Edin Terzic mag ein talentierter Trainer sein. Doch bei allem Elan scheint ihm die natürliche Autorität, das souveräne Auftreten abzugehen. Diese Eigenschaften aber sind dringend vonnöten, soll dieser Anhäufung fußballerischer Sensibelchen die notwendige Siegermentalität eingeimpft werden. Was also tun? Ist ...