Archivierter Artikel vom 21.02.2020, 16:44 Uhr
Plus
Manchester

Jochen Dick zum Finanzgebaren im europäischen Fußball: Maskerade in Manchester

In der fünften Jahreszeit, je nach Einzugs- und Umzugsgebiet Karneval, Fastnacht, Fasching oder gar Fastelovend genannt, geht es bekanntlich darum, sich einfallsreich zu verkleiden. Wahlweise um aufzufallen, um etwas auszudrücken, vielleicht auch, um etwas zu verbergen – oder einfach nur aus Spaß an der Freud. Auch der englische Verein Manchester City hatte sich über die Jahre eine kreative Verkleidung zugelegt: die eines seriös geführten und wirtschaftlich soliden Fußball-Klubs. Dumm nur, dass diese Maskerade den „Citizens“ vom neureichen Gesicht gerissen wurde, ausgerechnet kurz vor den närrischen Tagen.

Von Jochen Dick Lesezeit: 3 Minuten