Archivierter Artikel vom 09.02.2021, 22:25 Uhr
Plus
Altenberg

Im Eiskanal von Altenberg: Jacqueline Lölling hofft auf ein furioses Saisonfinale

Früher als sonst packt Jacqueline Lölling in diesem Jahr den Schlitten beiseite. Ein Rennen noch, dann ist Feierabend für die Skeletonpilotin aus Brachbach (Kreis Altenkirchen). Dann ist die Corona-Saison 2020/21 bereits Geschichte, weil der für März vorgesehene Weltcup in China längst gestrichen worden ist. Doch der finale Wettkampf hat es in sich. Im Eiskanal von Altenberg geht es für Lölling und Co. um die Weltmeisterschaft (Donnerstag und Freitag, jeweils ab 9 Uhr). Für die Brachbacherin ist es die Chance, nach vielen Entbehrungen und einigen schwächeren Ergebnissen für einen furiosen Abschluss zu sorgen.

Von Marco Rosbach Lesezeit: 3 Minuten