Nürburgring

Hat Alfa ein Cockpit für „Schumi junior“? Der 21-Jährige könnte schon nächstes Jahr in der Königsklasse fahren

Das, was ihm wegen des dichten Nebels verwehrt blieb, könnte ihm in der nächsten Saison gelingen. Und dann auch nicht nur im freien Training. Mick Schumacher, auf den sich am ersten Tag des Formel-1-Wochenendes am Nürburgring alle Augen gerichtet hätten, wenn er denn zu sehen gewesen wäre, ist offenbar ein heißer Kandidat für ein Cockpit bei den Ferrari-Kunden von Alfa Romeo. Die Entscheidung darüber soll noch in diesem Monat fallen.

Jürgen C. Braun Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net