Plus
Kaiserslautern

Fünf Akte und dann Olaf Marschall schütteln – Wie ich 1998 mit dem 1. FCK Deutscher Meister geworden bin

Es ist der 2. Mai 1998 gegen 17.30 Uhr. Ich stehe auf dem Rasen des Fritz-Walter-Stadions und schüttele Olaf Marschall. Ich bin zum zweiten Mal in meinem Leben Deutscher Meister mit dem 1. FC Kaiserslautern geworden, und ich bin fassungslos.

Von Sascha Nicolay
Lesezeit: 6 Minuten
+ 2 weitere Artikel zum Thema
Dass ich ihn geradezu handgreiflich bejubelt habe, habe ich Olaf Marschall ungefähr 15 Jahre später mal erzählt, als er zusammen mit Thomas Riedl den SC Idar-Oberstein trainiert hat – jenen Klub, für den ich Fußball gespielt habe und über den ich bis heute regelmäßig berichte. Begreiflicherweise konnte sich der „Fußball-Gott“ ...