Plus
Rheinland-Pfalz

Flutschäden: Viele Sportvereine aus dem Ahrtal beginnen ganz von vorn

Fast vier Monate ist es her, dass die Hochwasserkatastrophe auch den Sportverein ABK 54 Ahrbrück erwischt hat. Geschäftsführer Christian Keuler wird aber noch täglich an die Folgen der Flutwelle erinnert. „Uns sind unsere Kabine, Bälle und andere Trainingsutensilien abgesoffen“, sagt Keuler. Vielen anderen Sportvereinen in der Region rund ums Ahrtal gehe es noch viel schlimmer, meint er. So etwa dem Turn- und Sportverein Ahrweiler 1898: „Wir beginnen praktisch nach fast 125 Jahren Vereinsgeschichte von ganz vorn“, erklärt Geschäftsführerin Sabine Schenke.

Von Julia Cebella Lesezeit: 3 Minuten
+ 1078 weitere Artikel zum Thema