Archivierter Artikel vom 31.07.2020, 13:06 Uhr
Kaiserslautern

FCK geht gegen eigenen Aufsichtsratschef vor: Traditionsklub wirft Boss Wilhelm schädigendes Verhalten bei Investorensuche vor

Die Erleichterung war groß beim finanziell stark angeschlagenen Fußball-Drittligisten 1. FC Kaiserslautern, als man sich auf eine regionale Investorengruppe zur Rettung des Vereins geeinigt hatte. Doch Ruhe ist deswegen nicht eingekehrt beim Traditionsklub aus der Pfalz. Nun gehen die FCK-Bosse gegen den eigenen Aufsichtsratsvorsitzenden Jörg E. Wilhelm juristisch vor.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net