Archivierter Artikel vom 22.01.2021, 20:53 Uhr
Plus

Einwurf von Sven Sabock: Warum Fußballer immer wieder ihre Überzeugungen über den Haufen werfen

Fußballern eilt nicht selten der Ruf voraus, auf der Suche nach dem schnellen Euro gern mal ihre Überzeugungen über den Haufen zu werfen. Heute vor der Fan-Kurve das Wappen auf dem Trikot geküsst, morgen woanders unterschrieben. So weit das Klischee, das indes auch häufig genug bedient wird. Aber all jene, die gern die moralische Keule schwingen, mögen kurz darüber nachdenken, wie sie sich selbst verhalten würden, wenn die Konkurrenz anruft und mal eben das doppelte Gehalt bietet.

Lesezeit: 3 Minuten