Einwurf: Keine Demut in Dortmund

Den Mutigen gehört die Welt. Oder, um das Sprichwort mit Blick auf Borussia Dortmund leicht abzuwandeln: Der BVB ist nach sieben Jahren des Hinterherhechelns hinter den Bayern reif für den Titel und traut sich, dies auch offensiv zu vertreten. Zugegeben, bis zu den Feierlichkeiten im kommenden Mai rund um den Borsigplatz ist es noch ein bisschen hin – aber bei den „Schwarz-Gelben“ gibt man sich alle Mühe zu beweisen, dass Erfolg im Fußball ein Stück weit planbar ist. Natürlich hält jedes Spiel Unwägbarkeiten bereit, in Dortmund wurde in diesem Sommer indes alles dafür getan, die Zufälle auf dem Rasen zu minimieren.

Sven Sabock Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net