Archivierter Artikel vom 10.05.2015, 18:17 Uhr
Plus

Christoph Erbelding kommentiert: Beim BVB hatte jeder recht

Nein, es ist kein Schneckenrennen, das sich Augsburg, Schalke, Dortmund, Bremen und Hoffenheim im Kampf um die Europa-League-Plätze liefern. Dafür sorgt allein der Sprint des BVB, der seit der Abschiedsankündigung von Trainer Jürgen Klopp durch die Liga rast. Das Beispiel Dortmund zeigt aber auch, wie es in diesem Jahr um die Europa-Anwärter bestellt ist, denn ein Team, das nach dem 19. Spieltag noch auf dem letzten Platz stand, kann lediglich dann noch oben angreifen, wenn es die Konkurrenten zulassen.

Lesezeit: 2 Minuten