Archivierter Artikel vom 23.04.2019, 12:50 Uhr
Plus

Chance statt Belastung

Lazio Rom, Olympique Marseille, Apollon Limassol, Schachtjor Donezk, Inter Mailand, Benfica Lissabon. Die Vereine, die die Frankfurter Eintracht in dieser Europapokalsaison aus dem Weg geräumt hat, sind fast allesamt internationale Top-Adressen. Die Hessen haben sich nicht irgendwie durch Gruppenphase, Zwischenrunde, Achtel- und Viertelfinale gemogelt, sondern sind regelrecht in die Vorschlussrunde gestürmt. Die Eintracht hat die Europa League im Gegensatz zu anderen deutschen Vereinen von Beginn an als Chance gesehen. Und nicht als Belastung.

Lesezeit: 1 Minuten