Archivierter Artikel vom 11.07.2020, 06:47 Uhr

Besonderes Vorkommnis: Auswärts relegieren

Fußballer sind schon ein komisches Völkchen. Sie haben, wie viele Interessensgruppen in der Gesellschaft, über die Jahre ihre eigenen Verhaltens- und Ausdrucksweisen entwickelt. Einiges wurde im Laufe der Zeit erneuert, etliches ist verschwunden, vieles ist ganz neu dazugekommen. Angreifen heißt spätestens seit Trainerreformator Thomas Tuchel nicht mehr Angreifen, sondern Anlaufen. Ein Rückpass zum eigenen Torwart, der den Ball dann mit den Händen aufnehmen darf, ist seit 1992 nicht mehr erlaubt. Dafür haben die Begriffe Gegenpressing und Zonenpass Einzug in Wortschatz und Alltag der Fußballer gefunden.

Jochen Dick Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net